Studio | Philosophie.

Augenblicke – Licht – Emotionen – Perspektive


People-Fotografie ist mein Schwerpunkt. Denn die wahre Kunst ist es – setzten wir das Beherrschen der Technik voraus – Menschen an die Hand zu nehmen und sie dazu zu bringen sich vor der Kamera zu öffnen. Erst dann entstehen Bilder, die große Freude bereiten, persönlich und ausdrucksvoll sind.

Fotografie und Bilderentstehung fängt nicht erst am Set an sondern lange davor. Vorerst unterhalte ich mich ausführlich mit den Kunden, um deren Wünsche und Anforderungen aber auch deren Wesen zu begreifen. Dieses bietet auch den Kunden die Möglichkeit mich besser kennen zu lernen und einen tieferen Einblick in meine Arbeit zu bekommen. Die Bilder entstehen bei mir erst im Kopf und im Set werden diese nur umgesetzt. Sogar die Imagebilder werden lebendiger und bekommen eine Botschaft durch die Menschen und die Emotion im Bild.

Ich baue meine Bilder mit Bausteinen. Diese sind:


Augenblicke …
… sind blickende und nicht emotionslose Augen. Augen spiegeln unsere Emotionen. Augen leben. Augenblick ist aber auch ein kurzer Moment, der bestimmte Stimmung in sich trägt. Diesen Moment will und werde ich festhalten.

Licht …
… ist das Lebenselixier für ein Bild. Ohne Licht gibt es kein Bild. Licht ist die Wärme. In meiner Arbeiten werden die Botschaften mit Licht untermauert oder erst dadurch hervorgehoben. Das Licht lässt meine Bilder zum Leben erwecken.

Emotionen …
… geben allem einen Ausdruck. Erst durch nonverbale Signale – Mimik, Stimmung, Körpersprache – bekommt ein Bild eine Sprache. Du kannst nicht nicht kommunizieren! Ich weiß die Emotion an die Oberfläche heraus zu kitzeln.

Perspektiven …
… sind wichtig für die räumliche Wahrnehmung. Mit der Perspektive erzeugen wir Tiefe, Weite, Höhe, Distanzen und Blickwinkel. Erst dadurch geben wir einer Bildstrecke die nötige Sichtweise auf das Wesentliche und auf die Form. Hierzu gehört auch das geschickte Spielen mit Schärfe, Detailschärfe und Unschärfe.

Wir sehen unsere Umwelt mit den Augen. Jedoch durch das fühlen des Windzuges auf der Haut, durch das hören der Geräusche, durch das Riechen der Düfte und das Schmecken der Aromen tauchen wir erst richtig in unsere Umwelt ein. Wenn alle Sinne angesprochen werden, dann werden Bilder erst richtig lebendig und erzählen eine ganz besondere Geschichte. Das kann auch Deine Geschichte werden…



© Roland Furtwängler Fotografie